West Bengal ist bekannt für sein fruchtbares Land und schönLandschaft mit köstlicher bengalischer Küche und einer vielfältigen Flora und Fauna. Es ist gefüllt mit sumpfigen Gebieten, Reisfeldern, Hügeln und Bergstationen sowie den Sunderbans. Schauen wir uns das an Top 5 Nationalparks in Westbengalen.

1. Sunderbans National Park

Das Sunderbans Nationalpark ist auch ein Tigerreservat und ein BiosphärenreservatHier lebt der weltberühmte Bengal Tiger. Es befindet sich im Sunderban-Delta, das an der Mündung des Ganges von dichten Wäldern und Gewässern bedeckt ist. Aufgrund der Delta-Formation können Sie nur mit Booten durch verschiedene Flüsse und Bäche fahren, die vom Wasser gebildet werden.

Diese Bootssafaris sind einzigartig, wenn sie fließendurch die Krokodilzuchtfarmen, verschiedene Inseln und Tigerprojekte. Auch hier sollen einst wieder ausgestorbene Delfine gefunden worden sein. Der Sunderbans National Park ist weltberühmt als einzigartiger natürlicher Lebensraum für verschiedene Säugetiere und gefährdete Aquatiere.

2. Gorumara National Park

Das Gorumara Nationalpark befindet sich im nördlichen Teil des Bundesstaates in der Nähedie Ausläufer des Himalaya. Der kleine Park hat Wiesen und Wälder, in denen das Nashorn lebt, und wurde zu den besten Nationalparks Indiens erklärt. Ursprünglich wurde der Park als Reservewald bezeichnet, später wurde er 1949 zum Naturschutzgebiet erklärt.

Der Park hat Wachtürme, in denen wilde Elefanten lebenkönnen in ihrem natürlichen Lebensraum gesehen werden. Der Park hat auch einen separaten Rhino Observation Point. Der Park ist während der Monsunzeit geschlossen, aber von Juni bis September geöffnet.

Die umliegenden Dörfer bieten einen guten Einblick inder Lebensstil der Menschen vor Ort. Ethnische Stammestänze werden im Walddorf Budhuram aufgeführt, das man beim Trekking durch den Park beobachten kann. Der Park ist ideal für einen Kurzurlaub vom Stadtleben in die Wildnis!

3. Jaldapara National Park

Jaldapara Nationalpark befindet sich in der Nähe der Ausläufer des Himalayaund am Ufer des Flusses Torsa. Der Park wurde zum Naturschutzgebiet für die verschiedenen Flora und Fauna erklärt, in denen er lebte. Es hat die größte Population eines gehörnten Nashorns im gesamten Bundesstaat und gilt als Lebensraumbewirtschaftungsgebiet.

Der Park hat auch einen Elefantenkorridor, derverbindet den Jaldapara Park mit dem Buxa Tigerreservat. Der Park ist auch bekannt für die Vögel, die hierher kommen, insbesondere das berühmte Bengal Floricon, das nur hier zu finden ist. Dieser friedliche Ort ist bekannt für seine Elefantensafaris und Nashornsichtungen.

4. Buxa Tiger Reserve

Buxa Tiger Reserve ist über 260 km² verteilt. und liegt an der internationalen Grenze von Bhutan und Indien. Das Reservat ist Teil des „Terai-Ökosystems“, das als sehr fragil gilt. Es wurde 1983 als 15 des Landes gegründetth Tigerreservat. Es hat auch die historisch bedeutende Festung Buxa, die mit dem indischen Freiheitskampf in Verbindung gebracht wurde. Trekking und Camping sind im Park erlaubt und Treks sind dafür bekannt, zur Mahakal-Höhle zu führen.

Es gibt Hütten für Vogelbeobachter und FotografenHier werden regelmäßig Führungen organisiert. Bekannt für die schönen Vögel, die den Park besuchen, ist dieser Ort vom Tourismussektor relativ unberührt, so dass Besucher sich intensiv mit der Flora und Fauna beschäftigen können.

5. Neora Valley National Park

Neora Valley Nationalpark befindet sich im Kalimpong-Gebiet derDarjeeling Bezirk von Westbengalen. Die biologische Zone dieses Parks ist eine der reichsten des Landes und beherbergt auch den einzigartigen roten Panda. Der Park hat Wälder und Flüsse, die durch das hügelige Gelände fließen, was ihn zu einem wunderbaren Ort für Wanderer und Abenteuer-Junkies macht.

Der Park ist von schneebedeckten Bergen umgebenund schöne Blumen. Touristen können in Bambushütten übernachten und die Bäche besuchen, während sie einen ganzen Tag lang in der Nähe der Ausläufer Vögel beobachten. Dieser Ort ist ein Juwel inmitten der Berge, da er die perfekte Mischung aus Landschaften und einen Einblick in die Tierwelt bietet. Dieser Nationalpark ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und ein Muss für alle, die unberührte Bäche und üppig grüne Berge mögen.

Westbengalen hat ein sehr vielfältiges geografisches Gebietdas umfasst verschiedene Wälder und Flora. Die einzigartige Stammeskultur und ein Blick in die Wildnis sind einen Besuch in Westbengalen wert. Schnappen Sie sich Ihren Rucksack und begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Reise in die Wildnis.